Digital Industry & Retailing

Beschreibung

Die Industrie sieht sich vielen Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung gegenüber. Die allgegenwärtige Konkurrenz gegenüber großen Playern wie Amazon und Co. führt zum Druck sich immer wieder neu zu erfinden in der Industrie und zu tendenziell sinkenden Umsätzen insbesondere im stationären Handel. Dabei müssen sich die Unternehmen in Industrie und Handel zu digitalen Dienstleistern und Plattformanbietern weiterentwickeln und die elementaren Technologiekonzepte des digitalen Zeitalters berücksichtigen, um auch zukünftig wirtschaftlich handeln zu können.

Das wirft die Frage nach dem optimalen digitalen Geschäftsmodell in Industrie Handel auf: nur digital oder welche Mischform? Ist das mittelständische Unternehmen allein überlebensfähig, oder muss es, um überleben zu können, in Kooperationen, in Dezentralisierung oder Zentralisierung denken? Dies können „physische“ Kooperationen sein (Genossenschaften) oder „virtuelle“ (Einbindung in die Plattformökonomie), “horizontale” (Zusammenschluss mit anderen Unternehmen) oder “vertikale” (Einbindung anderer Player in der Lieferkette). Welche digitalen Skills werden in der Belegschaft zukünftig benötigt? Was soll die zukünftige Touchpoint-Management-Strategie sein, und wie wird der Kunde zukünftig zufriedengestellt? Was sind neue Innovationen, durch die dem Kunden Vertrauen entgegengebracht wird?

In diesem Track sind konzeptionelle, empirische und gestaltungsorientierte Beiträge willkommen, die die Auswirkungen von digitalen Technologien auf die Zukunft der Industrie und insbesondere des Handels analysieren, erklären oder vorhersagen.

Themen

Mögliche Themen sind unter anderem:

  • Handelsstrategien im digitalen Zeitalter
  • Nutzen von KI-Ansätzen in Unternehmen
  • Well-being in Unternehmen
  • Human-AI-Kooperationen in Unternehmen
  • New Work Ansätze in Unternehmen
  • Innovative Geschäftsmodelle in der Industrie
  • Multi-Channel- und Omni-Channel-Management
  • Service- und IT-Integrationsstrategien
  • elementare Technologiekonzepte
  • Unternehmen in der Plattformökonomie
  • Smart-City-Konzepte für Unternehmen
  • Horizontale und vertikale Integration
  • Touchpoint Management
  • Trusted retail innovation
  • Customer Success Management
  • Digital Skills für Unternehmen

Track Chairs

  • Ann-Kristin Cordes (Universität Münster)
  • Reinhard Schütte (Universität Duisburg-Essen)
  • Jörg Becker (Universität Münster)

Associate Editors

  • Hans Peter Rauer – Hochschule Bielefeld
  • Michael Rosemann – Queensland University of Technology
  • Maike Greve – Universität Göttingen
  • Lea Püchel – Universität Münster
  • Johannes Kriebel – Universität Münster
  • Karoline Glaser – TU Dresden
  • Alexander Simons – FH Vorarlberg